Nach neuem EU-Recht sind wir verpflichtet, Deine Erlaubnis zum Einsatz von Cookies auf unserer Seiten einzuholen.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

R.I.P. 2017

Dieses Thema im Forum "Nix mit Fußball" wurde erstellt von Anthrax, 19. April 2017.

  1. Eigentlich sind wir ja schon paar Monate drin und es waren ja schon ein paar dabei...besser spät als nie:

    Bernd Fritz, Journalist, Satiriker, Schriftsteller mit 71 Jahren schon am Ostersonntag verstorben.
    So richtig berühmt wurde er mit der legendären Buntstiftwette bei "Wetten dass...?"

    Zum Tod von Bernd Fritz: Wie ein Buntstift-Lutscher das Publikum von "Wetten, dass..?" foppte - SPIEGEL ONLINE - einestages
     
  2. Frank Dostal
    spielte bei den Rattles und war Mitgründer bei den Wonderland
    Kaufte damals mit Achim Reichel den Starclub

    RIP Frank


     
  3. Vor 10 Jahren schrieb ich drüben in "Albert Streit - Kleines Glossar der Irrtümer":

    Standart
    Nach A. R. Penck eine Kunstrichtung, die einfache, archaische Bildzeichen verwendet.

    Auch wenn Albert Streit häufig als Ballkünstler bezeichnet wird, ist kein Beitrag von ihm zur bildenden Kunst bekannt. Seine beiden erfolgreichen Standards auf Kyrgiakos gegen Leverkusen ändern daran nichts.


    Jetzt ist er tot. Also A. R. Penck, nicht Streit. Seine Bilder werden stets an ihn erinnern. Und ich denke ohnehin bei jeder Standard-Falschschreibung an ihn. An Albert Streit erinnert eigentlich recht wenig.
     
  4. War das nicht eher schon vor 50, 60 Jahren? Naja, eh egal. A. R. Penck war ein interessanter und eigenwilliger, auch bedeutender Künstler. Guter Schlagzeuger auch. Ihn jetzt in den Nachrufen als bedeutendsten Gegenwartskünstler runterzufeiern ist natürlich Nonsense, in sich. Das ist aber mittlerweile so üblich. Alles Bedeutendste, nachdem ins Gras gebissen. Es hätte niemanden mehr amüsiert als ihn selber. Immerhin, wäre er in den USA zur Welt gekommen anstatt in Dresden, das bald DDR war, wäre er sicherlich so berühmt und erfolgreich geworden wie Keith Haring.

    Und nein, der mit "A." abgekürzte Vorname war nicht Albert. Wohl aber verbindet ihn sein Pseudonym Mike Hammer mit dem eines anderen, nun wirklich großen Eintrachtspielers. Und das ist schließlich auch was.

    Paint, sculpt and drum on, Penck.
     
  5. Eine Schönheit. In der Kassettensammlung meiner Eltern (zusammen mit Adamo) das einzige, was ich gerne hörte.
     
  6. Eine Schöne, eine Dame. Im Grunde eine Diva.
     
    Adlerist gefällt das.
  7. R.I.P. Chris Cornell

    Zum Tod von Chris Cornell: Mein Hohepriester des Grunge - SPIEGEL ONLINE - Kultur
     
  8. Sir Roger Moore - I feel geschuettelt and geruehrt as well. Just go on.
     
  9. Helmut Kohl. So viele Facetten, dass wirklich jede Bewertung möglich ist.
    Am sympathischsten war er mir hier.
     
  10. R.I.P Birne aus Oggersheim

    Du machst jetzt das Licht aus für eine Politikergeneration, über die man trefflich streiten und diskutieren konnte. Debatten zu deiner Zeit waren immer anhör- und anschaubar, das Plenum stets gefüllt. Kein Vergleich zu den Gestaltinnen und Gestalten der Neuzeit.
    Meinen Respekt für deine Lebensleistung, auch wenn die 16 Jahre für mich eher eine dumpfe Zeit war.

    Grüß mir den Willy und den Herbert recht herzlich, wenn Du sie siehst. Und sollte dir FJS über den Weg laufen, dann hau ihm von mir eine auf die Zwölf, dass man wenigstens für kurze Zeit einen Hals sieht ...
     
    Adlerist und Taunusabbel gefällt das.
  11. Gute Reise Herr Kohl

    Er war nie mein Kanzler, gehörte aber zu einer Politikergeneration mit Ecken und Kanten, nicht so wie diese glattgebügelten Wendehälse heute.
    Bundestagsdebatten mit Schmidt, Kohl, Wehner und (ja sogar) FJS hatten durchaus großen Unterhaltungswert.
     
  12. Hatte fest damit gerechnet, dass er den Tod auch noch aussitzt. Okay, wird mit der Zeit ganz schön langweilig. Die Versaumagisierung der Politik, sie hatte durchaus was Herziges, aber auch Schauerliches; so wie das regional Joviale seine knallharte Seite gezeigt hat - Kollegen, aber auch seine Familie dürften das zu spüren bekommen haben. Aber klar, da war auch der Machtinstinkt, im rechten Augenblick das Förderliche zu tun. Wie so oft bei dieser Konstellation, ein gerüttelt Maß an Sentimentalität. Kein Kanzler des Herzens. Aber einer, der Fußstapfen hinterlassen hat und um den man nicht rumkommt.
     
  13. Als Kohl aus dem Amt schied, gab es die Bundeslöschtage. Jetzt ist er aus dem Leben geschieden, und schon wieder wird gelöscht. Dabei ist es doch im kollektiven Gedächtnis einer ganzen Nation, wie er losrollte und den Eierschmeißer am Schlafittchen fasste.

    @Tritonus Der Gedanke eines Revanchekampfes hat was, doch schließlich geht es um ehemalige Vorsitzende der "C"-Parteien - und schon sind wir bei Himmel und Hölle. Die Hölle mag ich Kohl nicht wünschen. Aber ich wäre sehr verwundert, wenn Franz-Josef - deren Existenz vorausgesetzt - nicht dort schmoren würde.
     
  14. Mein lieber Adlerist,

    es waren einzig und allein meine persönlichen Wünsche an Birne aus Oggersheim. Er hat zwar auch einiges mit FJS abzuarbeiten, aber das ist mir egal. Wenn es einer schaft, FJS zu treffen, dann ist er es. Der wird schon ein paar Tage Hölle aussitzen, das lehrt uns die "Gechichte".

    P.S: Was der mit seiner Familie nach dem Abgang von Hannelörchen gemacht hat, übertrifft noch die schwarzen Kassen und ist eigentlich eine V.I.P-Eintrittskarte zur Hölle.
     
    #16 Tritonus, 18. Juni 2017
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juni 2017
  • Du siehst momentan die grafisch erheblich abgespeckte Version des Adlerforums mit nervig-uffdringlicher Werbung. Das eine um die Serverlast gering zu halten, dess annere um das Forum zu finanzieren. Wenn dir die Beiträge zum Thema „R.I.P. 2017“ in der Kategorie „Nix mit Fußball“ gefallen haben, du noch Fragen hast, Ergänzungen machen möchtest oder das Adlerforum in ganzer Pracht, inkl. Chat, den Bilder- und Videogalerien, Tippspiel, Veranstaltungskalender, der Spielhölle und allen anderen Funktionen kennenlernen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft im inoffizellen Fanforum zu Eintracht Frankfurt
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit bald tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Quasselbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     
  • Hinweis: Sollten hier extremistische, fremdenfeindliche oder illegale Inhalte verbreitet oder der Tenor der Diskussion inakzeptabel werden, dann informiere uns bitte über den Button "Melden", den Du in jedem Beitrag findest. Vielen Dank!

    Diese Seite empfehlen